Rock’n’Roll unter Gladiatoren

Eigentlich dachte ich immer, dass das Leben als «Todgeweihter» qualvoll und hart ist. Dieser ‚Backstage‘-Einblick am Römerfest in Augusta Raurica beweist aber etwas Anderes: Bier und Pfeiffe (nicht im Bild) sind angesagt…

Wusstet Ihr, dass die Gladiatoren-Fights seinerzeit von Politikern auf Stimmenfang gesponsert wurden (Herzog und Malama, ihr wisst nun, was zu tun ist;)? Und dass sich die wirklichen Gladiatoren nicht gegenseitig töten (nur krass verwunden) durften, damit ebendieser Politiker am Ende des Kampfes über Leben und Tod entscheiden kann? Meist der Meinung des Volkes folgend. Thats entertainment.

Advertisements

Eine Antwort

  1. An dem Fest war ich letztes Jahr mit den Kleinen. Ich muss noch was posten, das ich dort gesehen hab… (coming up)
    Wo wir schon von Populismus reden… http://bazonline.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Markus-Somm-wird-BaZChefredaktor/story/31380338 Sheesh! Das ist meine Reaktion. Darf man als Angestellter da Stellung nehmen? (Kurzum: kommt jetzt die Basler Weltwoche als Tageszeitung?)

    30. August 2010 um 9:48 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s