Archiv für Mai, 2010

Video: Olli Banjo zum heutigen Konzert in Basel

Zwei Reimemonster sind in der Stadt: Olli Banjo und Kool Savas stürmen heute Abend die Bühne im Kleinbasler Volkshaus. Und wies der Zufall so will, erscheint heute auch das vierte Olli-Banjo-Album Kopfdisco. Es gibt also gleich zwei Gründe zu feiern. Doch hört selbst, was der Herr Otubanjo zum Gig und zu seinem Album zu sagen hat…

…das ganze, rund 20-minütige Interview mit Olli Banjo gibts demnächst bei Bounce auf DRS Virus. Jetzt aber ab in Richtung Volkshaus. Der Tourbus steht jedenfalls schon bereit…

Et voila: Das Plakat zum heutigen Konzert. Und – noch viiiel wichtiger – das superfreshe Plakat zur Sneakerbox Vol. 10 vom Sa. 5. Juni! Mad Props an Johny, Stofi und Nadja für den originellen Sneaker-Cocktail.

PS: Wenn mich mein erster Eindruck nicht schwer täuscht, ist das neue Banjo-Album Kopfdisco ein absoluter Pflichtkauf. Genauso wie das grandiose John Bello Story 3 von Kool Savas.

Advertisements

Kaffe nach der Kaffeepause…

Heieiei, da macht man einmal Kaffepause und was steht bei der Rückkehr auf dem Tisch? Richtig! Eine Tasche voller Kaffe. Kalter Kaffee notabene. Und zwar von einer grossen Schweizer Marke, die sich von ihrem Geschenk – bzw. Bestechungsversuch – eine positive Berichterstattung erhofft. Nur – wie soll ich als Regionalredaktor den Bezug zu Basel herstellen? Alle Becher leer trinken, auf dem Trottoir entsorgen und dann einen Bericht über Littering am Aeschenplatz schreiben? Mmh…wohl eher nicht.

Ich hab die Kaffee-Bomben an die dankbare Wirtschaftsredaktion weitergegeben – dort sorgen sie nun für den nötigen Energy-Boost bis zum Redaktionsschluss.

PS: Die Energy-Amazonen Ende März haben mir bedeutend besser gefallen – auch wenn die Freude über das ausgelieferte Getränk ähnlich begrenzt war.


Gimma vs. Brandhärd – und legendär bei Bounce…

So, nach der unverschämten Diss-Attacke durch den Churer Rapstar Gimma folgt nun die knallharte, gnadenlose Retourkutsche aus dem Brandhärd-Lager…

Ein Schelm, wer vermutet, hinter diesen beiden Videos verstecke sich ein Promo-Stunt…

Ach ja: Am 4. Juni erscheint das neue Brandhärd-Album «Blackbox» (hier vorbestellen); Gimmas neue CD «Unmensch» ist bereits draussen (Gratulation zum Charteinstieg auf Platz 13!). Die beiden Videos entstanden übrigens nach dem Bounce-Interview mit Gimma (für die Uninformierten: Johny Holiday und meine Wenigkeit, Fetch, arbeiten bei der Rapsendung Bounce auf DRS Virus).

Und es war die unterhaltsamste Sendung seit langen: Gimma und die Bounce-Crew schwachsinnierten über Fussball, Porno-Drehs, Ex-Missen, Hakan Yakin und verschleuderte Steuergelder…auch ja, um Rap gings auch noch nebenbei. Hier gibts die gesamte Sendung als Podcast zum Gratis-Download!

PS: Das-Aromat-Schnupfen mit Gimma hat voll reingehauen. Aber Achtung: Bitte nicht nachmachen, die Aktion wurde von speziell trainierten Stunt-Profis durchgeführt;)

PPS: Nach dem Bounce-Interview hat uns Gimma zudem noch verraten, dass Popstar Bligg auf seinem kommenden Album-Cover nicht als Willhelm Tell posieren kann: Der Basler Rapper Griot hat die Idee nämlich auf dem Frontbild seiner aktuellen CD «miCH» vorweggenommen. Und wie allseits bekannt ist, hat Griot mit Gimma und Bligg nicht all zu viel am Hut. Aber psst…nicht weitersagen;)


Saubannerzug: Ein schlechter Tag für die Innenstadt, ein guter Tag für mich

Die Rowdies aus der Freien Strasse haben heute dafür gesorgt, dass mir während des Weekenddienstes nicht langweilig wurde und ich wiedermal eine Titelstory verzeichnen konnte. Für eine fünfstellige Clickzahl und gegen 100 Kommentare haben sie übrigens auch gesorgt.

Danke an Jeremy Kunz und Tobias Buser für das Zuliefern der Bilder! Das war FB-Recherche leichtgemacht;)


Wo ist Walter?

Na?! Ich glaube Ihr wisst schon wen ich meine…den VerWalter dieses Blogs;) Wo isser denn? Die Luftaufnahme hat eine dröhnende Drohne der Schweizer Armee gemacht. Sie kreiste vergangene Woche über den Köpfen der BaZ-Redaktion. Big Brother und so…

Zugegeben, die Bildqualität ist etwas dürftig. Aber schliesslich sollt Ihr die Basler Zeitung ja auch kaufen und nicht im Internet ergaunern;)


Bounce-Podcast: Casus, Mos und Dr. Aux

Was für ein angenehmer Bounce-Abend auf Türkisch und Baseldytsch: Zuerst präsentierte Makale-Rapper Casus exklusiv sein neues Solo-Album. In der zweiten Stunde stürmte dann die «Chilla Posse» aka Mos und Aux das Virus-Studio. Hier gibts die ganze Sendung als Podcast.

Casus und seine Crew Makale sind selbst den ganz bekannten Rappern der Türkei, etwa Ceza, ein Begriff. Von Basel aus erreicht und beeinflusst das Trio mit ihrem türkischen Rap Liebhaber in ganz Europa. Nun erscheint mit «Romantik Serseri» (d.h. Romantischer Gauner) das Solo-Album des Makale-Frontmans Casus.

Die CD steht zuerst in der Türkei in den Läden, wo Casus über einen festen Plattenvertrag verfügt. In der Schweiz wird sich noch herausstellen, welcher Vertrieb zum Handkuss kommt – somit haben die Tracks, die bei Bounce gespielt wurden, absoluten Exklusiv-Charakter. Im Interview erklärte der Basler, warum er ein «sympathischer Gauner» ist. Mehr zu Casus erfahrt Ihr in diesem ausführlichen Interview. Und hier zu unseren Gästen der zweiten Stunde…

In der zweiten Bounce-Hälfte besuchten uns Mos & Dr. Aux im Studio. Der Rapper und der DJ/Produzet sind 2/3 der Rapcrew «Vinylbros» und haben seit kurzem das Album «Chilla Posse» im Umlauf (hier zu kaufen). Im Interview verraten die beiden, warum sie ganze 23 Gäste am Start haben und hinter welchen Kollabos sich eine besondere Story verbirgt.

Hier gibts alle vergangenen Bounce-Sendungen als Podcast – u.a. mit Gimma, Guru-Special, Samurai, Dabu Fantastic uvm.


Zum Glück hat Fred Perry nicht nur gebällelet

Schnäppchen in Sachen gehobener Herrenmode gibt es derzeit im Disegno an der Aeschenvorstadt. Als Tennis-Aficionado hab ich bei den Shirts der Wimbledon-Legende Fred Perry natürlich gleich zugeschlagen.

Wusstet Ihr, dass Perry vor seinen drei Wimbledon-Siegen en suite bereits einen Tischtennis-WM-Titel im Sack hatte? Zum Glück hatte der Herr nicht genug und widmete sich nach der Ballsportkarriere der Mode…

Also nach meiner Rapperkarriere werde ich auch Modeschöpfer. Oder Weinbauer. Oder beides. Mal gucken. Ab September soll das Disegno-Geschäft dann übrigens an zentralerer Lage zu finden sein. Wo, ist noch top secret. Tja.